Sexueller Missbrauch oder sexuelle Gewalt - was ist das eigentlich?

 

Du weißt nicht, wie du das nennen sollst, was dir passiert ist?

Vielleicht hat dich jemand angefasst, wo du nicht angefasst werden wolltest?

 

        Macht jemand über deinen Körper oder dein Aussehen Bemerkungen, die dir unangenehm sind?

        Belästigt dich jemand beim Chatten am Computer oder per Handy?

        Will jemand von dir geküsst oder berührt werden und fühlst dich dabei nicht wohl?

        Küsst dich jemand und du findest das eklig?

        Zwingt dich jemand, mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben?
 
Diese und ähnliche Situationen werden sexuelle Gewalt, sexuelle Übergriffe oder sexueller Missbrauch genannt!

 

Meist kennst du die Menschen, die das mit dir tun und vertraust ihnen. Vielleicht ist es dein Onkel, dein Stiefvater, dein Nachbar, dein Vater, dein Lehrer, dein Kumpel oder manchmal ist es auch eine Frau, die du kennst oder mit der du verwandt bist. Sie verlangen von dir, das "Geheimnis zu wahren" und niemandem davon zu erzählen.

 

Du denkst, dass etwas ganz Schlimmes passiert, wenn du davon erzählst? Du weißt nicht, wie du dich verhalten sollst?  Du hast Angst und schämst dich?

 

  Du kannst Dir Hilfe holen!

Ruf uns an oder komm vorbei!

 

Du darfst gern deine Freundin oder deinen Freund mitbringen oder jemand anderen, dem du vertraust. Wir beantworten deine Fragen und überlegen gemeinsam Lösungen.

 

Ansprechpartner: Andrea Schmidt und Giampiero Iampieri